Puppentheater

Viel Lärm um nichts

von William Shakespeare | Aus dem Englischen von Marius von Mayenburg

© Anna Kolata

Ein Krieg ist vorbei. Siegreich und übermütig – die Stimmung. In Messina, an Prinz Pedros Hof könnte eine Komödie um ein sanftes und ein streitendes Liebespaar vergnügt ins Happyend laufen. Doch die Geschichte wird anders erzählt. Die dunklen Seiten der menschlichen Seele, die das Herz nicht zur Ruhe kommen lassen, und abgründige, melancholiebesessene Sehnsucht nach Zerstörung interessieren Shakespeare ebenso wie heitere Wirrungen, Frohsinn und Liebe. In der Inszenierung von Ania Michaelis werden alle verfügbaren Mittel verwendet, um beide Seiten der Geschichte zu erzählen. Ihre Vorliebe für intelligenten Witz und überbordendes Spiel kennt das Publikum, seit sie in Halle »Die hässliche Herzogin Margarethe Maultasch« und die turbulenten »Geschichten aus 1001 Nacht« inszeniert hat.

Dauer: 1 Stunde 50 Minuten

Besetzung