neues theater & Thalia Theater

Sophie Scherer

Dramaturgin

Sophie Scherer, 1981 in Halle geboren, ist während ihrer
Schulzeit Mitglied der Theatergruppe »Halogen« am neuen theater Halle und nimmt vier Jahre Gesangsunterricht am Konservatorium Georg Friedrich Händel. 1994 erhält sie eine Ausbildung am Swan College in England. Nach dem Abitur geht Sophie Scherer für mehrere Monate nach Kanada und studiert anschließend in Leipzig Theaterwissenschaft sowie Kulturwissenschaften. In dieser Zeit arbeitet sie im universitären Forschungsteam unter Prof. Inge Baxmann und hält im Rahmen ihres Studiums einen Vortrag am Wissenschaftlichen Kolleg in Berlin. 2010 hospitiert sie am Deutschen Theater Berlin bei Martin Kusej, 2012 am Thalia
Theater Hamburg und schließlich am neuen theater Halle. Nach dem Studium erhält sie 2012 ihr erstes Engagement als Dramaturgin am Stadttheater Ingolstadt, wo sie Late-Night-Programme und Lesungen mit Schauspielern erarbeitet.

Seit der Spielzeit 2014 / 2015 ist sie als Dramaturgin am neuen theater Halle beschäftigt und hat eine Bühnenfassung des Romans »Frankenstein« geschrieben. Zudem leitet sie mit Ronny Jakubaschk das Spielformat »Bar jeder Kunst«. Im Oktober 2017 gab sie mit der Inszenierung »Unterwerfung« ihr Regiedebüt.