neues theater

Das Gletschertheater

Premiere

nach dem isländischen Roman von Steinunn Sigurdadóttir, Fassung von Jörg Steinberg und Matthias Brenner

Ein wirklich gigantisches Vorhaben steht vor dem Laienschauspielverein der kleinen isländischen Gemeinde von Papavik. Der Vereinsvorstand hat entschieden, anlässlich
seines Geburtstages Tschechows berühmtes Drama »Drei Schwestern« im örtlichen Kulturhaus aufzuführen. Doch der geldschwere Magnat Vatnar Jökull macht klar, dass »Der Kirschgarten« das viel bessere Stück sei, dass man dafür aber Sonne für eine Aufführung brauche, und so soll oben am Gletscher ein Theater gebaut werden. Bald steht die ganze Gemeinde Kopf. Je größenwahnsinniger der Einsatz, desto verrückter die Leute. Der ortsansässige Bauingenieur wird zum Architekten ernannt, der versoffene Buchhändler beginnt mit einer Neuübersetzung, ein Regisseur aus Berlin wird engagiert. Ganz Papavik wird in den Sog des Unternehmens gerissen. Es kommt zu Verwicklungen, aberwitzigen Auseinandersetzungen, zu seelischen Überforderungen und glückhaften Entdeckungen. Zu allem gehört auch eine zünftige Menge Alkohol. Drei Jahre wird das aufreibende Abenteuer in Anspruch nehmen, aber dann…

Besetzung

Weitere Termine