neues theater

Wasted (Verschwendet)

Premiere

von Kae Tempest | aus dem Englischen von Judith Holofernes | 16+

© Falk Wenzel
  • 16+

Dauer: 1 Stunde 30 Minuten

von Kae Tempest | aus dem Englischen von Judith Holofernes
Premiere: 19.10.2023

»Zu erleben sind 75 Minuten frisches, freches, ernstes, trauriges und humorvolles Theater.« MDR Kultur

»Ein stark gespieltes Stück.« Mitteldeutsche Zeitung

»Regisseur Krysztof Minkowski setzt ganz auf die quälende, lauernde Ruhe der erschöpften Partytiere.« Theater heute

Irgendwie eine Gemeinschaft – Danny, Ted, Charlotte. Als Teenager zogen sie gemeinsam durch die Nächte, erfanden sich ihre Leben, hatten Wünsche, Ziele und Ideen. Danach haben sie sich verloren. Ted hat sich in Job und Beziehung eingerichtet. Charlotte ist Lehrerin, der Flug für eine Auslandsauszeit ist schon gebucht. Danny hangelt sich von Job zu Job, seine Band wird sicherlich bald durchstarten. Am zehnten Todestag von Tony, dem vierten im Bunde, treffen sie sich wieder. Und prahlen, lügen, tratschen … und enttarnen sich und die anderen. Sie sind nicht glücklich, oder bemitleiden sie sich einfach zu viel? Je greller die Nacht gerät, desto mehr vergessen die dreißigjährigen Ichs ihre Gegenwart. Berauscht werden Pläne geschmiedet und Entscheidungen für die Zukunft gefällt.
Kae Tempests erster Theatertext ist ein feinsinniges Gewebe aus Worten, Reimen und Melodien. Darin skizziert Tempest eine Party, in der aus Lügen Wahrheiten und aus Realitäten Täuschungen werden, in der die Figuren im treibenden Beat hoffnungsvoll untergehen. »Wasted« ist ein großer Rap, von Lyrik durchtränkt und wie der Soundtrack einer Nacht.

Besetzung