2016 gegründet, widmet sich die Staatskapelle Halle in Kooperation mit dem Trägerverein (Kammerakademie Halle e.V.) der professionellen Nachwuchsförderung. Die international besetzte Orchesterakademie bietet ausgewählten jungen Musiker*innen gegen Ende ihres Studiums eine Ausbildung aus der Praxis heraus, um sie auf den Beruf des Orchestermusikers vorzubereiten. Das breit gefächerte Repertoire der Staatskapelle Halle sowie die Einbindung in den gesamten Musiktheater- und Ballettbereich der Oper Halle ermöglichen es den Stipendiat*innen, im Arbeitsalltag wertvolle künstlerische sowie persönliche Erfahrungen zu sammeln. Eine deutschlandweit einzigartige Weiterbildungsmöglichkeit bietet sich den Musiker*innen mit dem Händelfestspielorchester Halle. Als Teil der Staatskapelle Halle musiziert es auf historischen Instrumenten. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit einer Einbindung in einzelne Projekte des Ensembles. Akademiekonzerte mit der von Musiker*innen der Staatskapelle gegründeten KammerAkademie Halle, Kammermusikkonzerte der Stipendiat*innen in eigenen Formaten und zusammen mit Musikern des Orchesters sowie individuelles Coaching durch Mentor*innen der Staatskapelle Halle ergänzen die Ausbildung in der Orchesterakademie.

Unterstützen Sie die Orchesterakademie der Staatskapelle!
Die Orchesterakademie der Staatskapelle Halle finanziert sich auch durch private Spendengelder und Sponsoringmittel und ist auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Wir freuen uns über jede Spende:
Kammerakademie Halle e. V.
Kennwort Orchesterakademie
Saalesparkasse Halle | SWIFT BIC: NOLADE 21HAL
IBAN: DE67 8005 3762 1894 0265 58

Kontakt und weitergehende Informationen erhalten Sie bei:
Constanze Wehrenfennig 
info@kammerakademie-halle.de

 

In dieser Spielzeit:

Violine: Min-Wei Chen, Yeo Jin Lee, Anna Bock, Kazuki Ikegami | Viola: Woojin Lim | Violoncello: Leonor Tur de Carlos | Kontrabass: Roberth Lopez Cifuentes | Flöte: Xavier Santos | Klarinette: Armin Khihel | Horn: David Küntzel | Trompete: Filip Orkisz | Posaune: Juliette Blum  | Schlagwerk: Eloi Fidalgo Fraga

Samstag, 17.11., 19:30, Aula der MLU

1. Akademiekonzert »Exil«

Alle KammerAkademist*innen können Sie in diesem Konzert live erleben. Unter der Leitung des Universitätsmusikdirektors der MLU Halle-Wittenberg Daniel Spogis erklingen Werke von Paul Hindemith, Arvo Pärt und Mieczyslaw Weinberg. Solistin des Abends ist die 24jährige, in Halle geborene Geigerin Johanna Müller. Sie spielt, begleitet von der KammerAkademie Halle, das »Concerto funebre« von Karl Amadeus Hartmann.

Tickets kaufen
  • Frühere Jahrgänge

    Jahrgang 2020 | 2022
    Justyna Golus, Violine | Zoltán Straubinger, Trompete | Céline Lavenas, Flöte | Krisztián Halmos, Klarinette | Eloi Fraga Fidalgo, Schlagzeug | Jonas Reinhold, Violine | Eike Bleeker, Viola | Lourdes Kleykens, Cello

    Jahrgang 2019 | 2020
    Albert Kutz, Hayoung Song, Shusaku Kato, Violine | Eitan Edry, Viola | Ji-Young Kim, Kung-I Tsai, Violoncello | Jeongho Jo, Kontrabass | Céline Lavenas, Flöte | Tamara Steinmetz, Klarinette | Nikolai Erpilev, Trompete | Tim Weidig, Schlagzeug

    Jahrgang 2018 | 2019
    Naoko Fujita, Violine | Rika Ikemura, Violine | Franziska Föllmer, Flöte | Tamara Steinmetz, Klarinette | Constanze Wolf, Violoncello | Tim Weidig, Schlagzeug

    Jahrgang 2017 | 2018
    Megumu Nishimura, Violine | Angel Oter Astillero, Violine |
    Constanze Wolf, Violoncello | Juan Val, Flöte | Emanuel Till, Trompete

    Jahrgang 2016 | 2017
    Michalis Kanatidis, Violine | Mayu Nagatany, Violine | Matthias Fröschle, Kontrabass