Die Oper

Amadigi di Gaula

Premiere
  • Italienisch

Oper von Georg Friedrich Händel
Libretto von Giacomo Rossi
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Premiere: 24.05.2024, Eröffnung der Händel-Festspiele 2024

Melissa liebt Amadigi. Amadigi liebt Oriana. Oriana liebt Amadigi. Aber das passt Dardano nicht. Also setzt Melissa Himmel und Hölle in Bewegung und manipuliert Dardano, um das glückliche Paar auseinanderzubringen. Kennen Sie? Ja, Händel wusste offenbar ganz genau, warum er ledig blieb.

Außerdem scheint er ein Faible für erotisch scheiternde Zauberinnen gehabt zu haben: Medea, Armida, Alcina, Cleopatra … Die Ohnmacht der Allmacht. Louisa Proske sieht in Melissa das am Werk, was Freud den Todestrieb nennt. Nur das, was sie nicht bekommen kann, hat für sie Wert. Sie will ihre Grenzen überschreiten. Aber auch die Musik des jungen Händel geht an die Grenzen, um all die wilden Wunsch- und Trugbilder auf die Bühne zu bringen, die uns schütteln und machtlos machen, wenn wir mehr wollen als Normalität. 

 

Besetzung

Termine