Laura Busquets Garro
Laura Busquets Garro
Das Ballett

Laura Busquets Garro

Tänzerin

Mitglied des Balletts Halle seit 2014 / 2015

Die Spanierin begann ihre Ausbildung bei Artemis Dansa in Tarragona (1998–2006) sowie an der Summer School Centro de Danza Victor Ullate (2003–2006), bevor sie an das Real Conservatorio Profesional de Danza »Mariemma« in Madrid wechselte und dort 2009 ihr Solistinnen-Diplom in Klassischem Ballett erwarb. 2009 / 2010 vervollkommnete sie ihr Können als Elevin im Ballett der Semperoper Dresden. Erste Engagements führten sie 2010 / 2011 an das Landestheater Eisenach, 2011 zum Ballet David Campos nach Barcelona, 2012 mit Avatâra Ayuso »Green Concert« zum Europäischen Zentrum der Künste Dresden-Hellerau sowie ans Corella Ballet Barcelona. 2012 bis 2014 gehörte sie dem Ensemble des Ballettmainz am Staatstheater Mainz an, wo sie u.a. in Choreografien von Pascal Touzeau auftrat. 2012 / 2013 gastierte sie außerdem in Youri Vámos »Sommernachtstraum« und Anna Vitas »Cyrano de Bergerac« am Mainfranken Theater Würzburg.

Beim Ballett Rossa bzw. Ballett Halle tanzte sie u. a. die Titelrollen in »Alice im Wunderland« und »Kameliendame«, Charlotte in »Werther« sowie in »West Side Story«, »Anna Karenina«, »Nussknacker«, »Casanova«, »Inferno«, »Le sacre du printemps«, »Groovin’ Bodies«, »Hieronymus B.« und »#BIZARR«. In der »Choreografischen Werkstatt« stellte sie sich erstmals auch als Choreografin vor. 2022 / 2023 tanzt sie hier weiterhin die Titelrolle in »Alice im Wunderland«, Ingrid und Solvejg in »Peer Gynt« sowie den Engel im »Abend der Engel«.