Louisa Proske
Die Oper

Louisa Proske

Stellvertretende Intendantin & Hausregisseurin

An der Oper Halle seit 2020 / 2021

Die Berlinerin wuchs in Deutschland und den Vereinigten Staaten auf. Sie studierte Literatur an der Cambridge University in England sowie Regie an der Yale School of Drama in New Haven, USA. Seit 2012 arbeitet sie als Opern- und Theaterregisseurin freischaffend in New York. 2018 erhielt sie den renommierten Princess Grace Award für Regie. Die New York Times erklärte ihre Inszenierung »The Mother of Us All« von Virgil Thomson, eine Kooperation des New York Philharmonic Orchestra, der Juilliard School und des Metropolitan Museum of Art, zum Nummer 1 Klassik-Event des Jahres 2020. Außerdem inszenierte Proske Händels »Agrippina« am Lincoln Center und »Rinaldo« beim Glimmerglass Festival, »La Bohème« beim Pittsburgh Festival, »Così fan tutte« an der LoftOpera New York, Verdis »Falstaff« an der Dell’Arte Opera New York, Poulencs »Menschliche Stimme« an der Yale Opera sowie die Uraufführung »Invisible Cities« von Christopher Cerrone an der Italian Academy New York.

Zu ihren Schauspiel-Inszenierungen gehören »Der weiße Teufel« des Shakespeare-Zeitgenossen John Webster am Red Bull Theatre New York, der Kriminalklassiker »Gaslicht« und die Uraufführung »Engagements« von Lucy Teitler an der Barrington Stage Company, Pittsfield sowie Nick Paynes »One Day When We Were Young« beim Assembly Theatre, Edinburgh. Für ihre Inszenierung von Jiehae Parks »peerless – unvergleichlich« wurde sie für den Berkshire Theatre Award nominiert.

2014 gründete sie zusammen mit Ethan Heard die freie Operntruppe Heartbeat Opera, die sie bis 2021 als Ko-Intendantin leitete. Die Events und Inszenierungen der Truppe wurden national und international beachtet und gefeiert. Zu ihnen gehören unter anderem Offenbachs »Daphnis und Chloé«, Donizettis »Lucia di Lammermoor«, »Carmen«, »Don Giovanni«, »Der Freischütz« sowie im Frühjahr 2021 die Uraufführung »The Extinctionist« von Daniel Schlosberg. 2020 / 2021 inszenierte sie Ernest Chaussons »König Artus« beim BARD SummerScape Festival in Annandale-on-Hudson, New York.
Seit der Spielzeit 2021 / 2022 ist sie Stellvertretende Intendantin und Hausregisseurin an der Oper Halle.