Yuliya Gerbyna
Yuliya Gerbyna
Das Ballett

Yuliya Gerbyna

Tänzerin

Tänzerin, Assistentin der Ballettleitung & Choreografische Assistenz

Mitglied des Balletts Halle seit 2011 / 2012

Die Ukrainerin wurde in Charkiv geboren, wo sie 1992 bis 2001 die Tanz-Akademie besuchte. Nach Abschluss ihrer Ausbildung an der renommierten John-Cranko-Akademie in Stuttgart holte Tomasz Kajdanski sie 2005 direkt von der Schule an das Tanztheater Eisenach. In dessen Kreationen tanzte sie u. a. die Titelpartien in »Dornröschen« und »Elisabeth. Ikone«, »Mendelssohn Skizzen«, »Carmina Burana« und Andrew Lloyd Webbers Musical »Song and Dance«. 2009 / 2010 wechselte sie mit Kajdanski ans Anhaltische Theater Dessau, wo sie die Titelrolle in »Lulu« verkörperte.

Beim Ballett Halle tanzte sie die Titelrollen in Jochen Ulrichs »Lulu« und »Anna Karenina« sowie in Ralf Rossas »Kameliendame«, Odette im »Schwanensee«, Charlotte in »Werther«, Gerda in »Die Schneekönigin«, Bianca in »Der Widerspenstigen Zähmung«, in »Casanova«, »Messias«, »West Side Story«, »#BIZARR«, »Inferno«, »Le sacre du printemps«, »Der Nussknacker«, »Art*House« und »Alice im Wunderland«.

2017 / 2018 gestaltete sie gemeinsam mit Michal Sedláček in Halle ihre erste Choreografie: Astor Piazzollas Tango-Oper »María de Buenos Aires«. 2020 assistierte sie ihm bei »Art*House«. 2022 / 2023 ist sie u.a. als Solvejg in Michal Sedláčeks »Peer Gynt« sowie in der Hauptrolle seiner Uraufführung »Körperwelten« zu erleben.